Sprints und Sprungläufe
  03.07.2020 •     Kreis Hofgeismar , Berichte


Jolina Marie Schmidt trainierte einige Wochen mit dem Papa

Leichtathletik - Olympische Spiele sind der Traum für viele Sportler. Nur für wenige geht dieser Wunschtraum jemals in Erfüllung. Auch die 12 Jahre alte Jolina Marie Schmidt vom VfL Wolfhagen hat das große Ziel bei Olympia dabei zu sein.

 

Bei den letzten Spielen im Zeichen der fünf olympischen Ringe in Rio 2016 waren aus der Region die Leichtathleten Florian Orth (Treysa/LG Telis Finanz Regensburg); Carolin Schäfer (Bad Wildungen/LG Eintracht Frankfurt) und Pamela Dutkiewicz (Baunatal/TV Wattenscheid) für Deutschland am Start. Dutkiewicz ist ein großes Vorbild von Jolina und mit der Hürdenläuferin hat sie sich über Instagram schon über sportliche Aktivitäten ausgetauscht.

 

In diesem Jahr hätte die Schülerin (6. Klasse) der Wilhelm-Fichner-Schule durchaus den Sprung in den Hessischen E-Kader für die jüngsten Talente schaffen können. Dazu wäre ein gutes Ergebnis im ersten Blockmehrkampf Lauf nötig gewesen. Doch der Corona-Virus bremste nicht nur die gesamte Leichtathletik aus, sondern auch den Tatendrang von Jolina.

„Doch einen Trainingsausfall wollte ich nicht hinnehmen, dazu bin ich zu aktiv und will gefordert werden“, sagte Jolina und so musste Papa Jürgen Schmidt als „Ersatztrainer“ während der ersten Corona-Phase herhalten. Mit Infos und Unterlagen der Trainerin Ulrike Kleinschmidt wurden dann Treppenläufe, kurze Sprints, Sprungläufe und Kraftübungen im Bereich der Schule durchgeführt. Immer mit dabei der Papa, der auch ein Video über das Training drehte. Dies wurde dann später durch Jolina mit der passenden Musik aus den Rocky-Filmen unterlegt.

 

Nach den verschiedenen Lockerungen in der Corona-Krise läuft das Training für die Youngster mit ein paar Einschränkungen im Liemecke-Stadion wieder. Laut Trainerin verfügt das junge Mädchen ein großes Vermögen über Schnellkraft und Sprungkraft. „Hier passt das Wort Sprungfloh", so Kleinschmidt, die sich über den Fleiß ihres Schützlings sehr freut, doch manchmal muss Jolina in ihrem Eifer etwas gebremst werden.

 

Die sportlichen Gene wurden auf jeden Fall vom Papa vererbt. Jürgen Schmidt hat selbst früher in der heutigen Gruppenliga Fußball gespielt. Später folgten Trainerstationen beim FSV Wolfhagen, FSG Weidelsburg und FSV Vollmarshausen. Zusammen mit Ehefrau Michaela werden die Wettkämpfe der Tochter begleitet und moralische Unterstützung gegeben.

 

In vier bis fünf Jahren, also in der Jugend U 18, wenn es für die Leichtathleten internationale Veranstaltungen gibt, wird es einen ersten Fingerzeig geben, ob der Traum Olympia einmal Realität werden könnte. Doch bis dahin müssten noch unzählige Trainingsstunden absolviert werden.

 

 

Erfolge

5 Siege in Folge beim Sparkassen Grand Prix von der W 7 bis W 11
2 x Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften der KILA mit der LG Reinhardswald
2 x Bezirksmeisterin mit dem Team der LG Reinhardswald in der Kinder-Leichtathletik
2. Platz Dreikampf W9 bei den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften im Deutschen Turner-Bund
3. Platz Dreikampf W 10 bei den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften im Deutschen Turner-Bund

 

Bestleistungen 

50 Meter: 7,82 sec
800 Meter: 2:48,0 Minuten
Hochsprung: 1.20 Meter
Weitsprung: 4.28 Meter
Ballwurf: 25,50 Meter
Vierkampf: 1537 Punkte