Quartett geling Sensationserfolg
  18.06.2022 •     Kreis Hofgeismar , Presse


Darmstadt Die Sensation ist perfekt – mit einer Zeit von 4:28,73 Minuten gewann die 4x400 Meter Staffel der LG Reinhardswald mit Larissa Malkomes (SV Trendelburg), Alice Ekenberger, Linea Zilke (beide VfL Wolfhagen) und Jule Mrochen (TSG Hofgeismar) den Hessischen Meistertitel in der weiblichen Jugend U20. Die 3x800-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U16 mit Charlotte Lefebvre (TSG Hofgeismar), Jolina Schmidt und Emma Schunck (beide VfL Wolfhagen) behauptete sich auf dem siebten Rang.

Bronze war bei nur drei gemeldeten Staffeln in der weiblichen Jugend U20 schon sicher, aber der Titel schien für das LGR-Quartett außer Reichweite. Doch am Wettkampftag liefen die Athletinnen zur Bestform auf und verwiesen die Startgemeinschaft Schwalm-Eder mit zehn Sekunden Rückstand auf Rang zwei.

Sie beendeten damit eine zwölfjährige Durststrecke für die LGR. Den letzten Langstaffeltitel hatten die Golden Girls Lena Menzel, Nora Lehnebach, Julia Woitkowiak (alle TSG Hofgeismar) und Janine Mackewitz 2010 gewonnen.

Für das junge Team – bis auf Malkomes gehören alle Athletinnen noch der U18 an – sollte im nächsten Jahr auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften möglich sein.

Die 3x800-Meter-Staffel der U16 musste kurzfristig den coronabedingten Ausfall von Irina Uliyanova (TSG Hofgeismar) kompensieren. Lefebvre, Schmidt und Schunck liefen in 8:35,65 Minuten wieder eine starke Zeit, die in einem stark besetzten Feld für Rang sieben reichte.