Mrochen mit starker Zeit über eine Meile
  16.02.2021 •     Kreis Hofgeismar , Presse


Neuer nordhessischer Hallenrekord der U20

Lynchburg Bastian Mrochen (LG Reinhardswald/TSG Hofgeismar) ist weiter in Rekordlaune. Nur eine Woche nachdem er den Nordhessischen Hallenrekord über 5000 Meter auf 14:38,56 Minuten gesteigert hatte (wir berichteten), war jetzt die Bestmarke über die Meile (1609 Meter) fällig. Beim Brant Tolsma Invite in Lynchburg (Virginia) hinterließ Mrochen auch auf der Unterdistanz einen hervorragenden Eindruck. In 4:16,25 Minuten musst sich der für die Wingate University startende Athlet nur seinem Teamkameraden Jakob Rettschlag geschlagen geben. Damit setzte Mrochen eine neue Nordhessische Rekordmarke der U20 in der Halle. Selbst die Freiluftbestmarke der Männerklasse (Friedrich Schenk, 4:19,93 Minuten) unterbot er noch deutlich.

„Eigentlich habe ich mich das ganze Rennen nicht gut gefühlt, weil mir noch der harte 5er vom letzten Wochenende in den Beinen steckte“, zeigte sich Mrochen überrascht von der starken Zeit. „Weil anfangs keine Zeiten angezeigt wurden fehlte uns die Orientierung und wir sind auf den ersten 800 Metern mit 2:09 Minuten deutlich zu langsam angegangen. Dafür waren die letzten 400 Meter mit 60 Sekunden wieder ziemlich schnell. Wenn ich demnächst ein Rennen mit besserer Tempogestaltung hinbekomme, ist noch eine deutlich Steigerung drin“, blickt er optimistisch nach vorne. Rechnet man die Meilenzeit nach der üblichen Konversionsformel in eine 1500-Meter-Zeit um, ergäben sich 3:57 Minuten und damit aktuell Platz zwei der deutschen U20-Bestenliste für Mrochen.

„Zwei Minuten nach dem Rennen war ich schon wieder gut erholt“, freute sich Mrochen vor allem, dass das Training der letzten Monate gut angeschlagen hat. Mit 130 bis 140 Wochenkilometern und vielen schnellen Dauerläufen hat er sich eine exzellente Grundlage geschaffen.