Fünf Titel für Tim Reitz
  09.02.2020 •     Kreis Hofgeismar , Berichte , Presse


M35-Senior sahnt bei Hessischen Meisterschaften kräftig ab

Stadtallendorf. Fünf Titel räumte M35-Senior Tim Reitz (LG Reinhardswald/SV Espenau) bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren in Stadtallendorf ab und wiederholte damit seine Glanzleistung von den Freiluftmeisterschaften im letzten Jahr.
Hochspannend war die Entscheidung im Weitsprung. Reitz steigerte sich von Versuch zu Versuch bis er im fünften Durchgang mit 5,03 Metern die Fünf-Meter-Marke knackte. Doch im sechsten Versuch egalisierte Sascha Holzhauer (MT Melsungen) diese Weite und hatte mit 4,96 Metern auch den besseren zweiten Versuch. Alles kam jetzt auf Reitz‘ letzten Sprung an. Er zeigte sich dem Druck gewachsen, setzte noch einmal 4,98 Meter in die Sandgrube und hatte damit den besseren Zweitversuch, der ihm den Meisterwimpel sicherte.
Ungefährdet war Reitz hingegen im 200-Meter-Sprint. In starken 26,91 Sekunden setzte er sich mit mehr als einer Sekunde Vorsprung gegen Holzhauer durch.
Gut gerüstet für die Deutschen Seniorenmeisterschaften zeigte er sich auch in seiner Paradediszplin, dem Hürdensprint, wo er über die 60 Meter mit 10,11 Sekunden siegte. „Trotz verschlafenem Start war das ein gutes Rennen. In Erfurt will ich dann unter zehn Sekunden bleiben“, sagte Reitz.
Beim Sieg über 60 Meter in 8,47 Sekunden fehlten ihm knappe drei Zehntelsekunden zur DM-Norm. 1,35 Meter mit schlechtem Timing bei der Lattenüberquerung stellten Reitz als Hochsprungsieger nicht zufrieden.