Bastian Mrochen Fünfter bei der Wahl zum Jugend-Leichtathleten des Jahres
  06.01.2022 •     Kreis Hofgeismar , Presse


Bei der Wahl zum Jugend-Leichtathleten des Jahres landete Bastian Mrochen (LG Reinhardswald/TSG Hofgeismar) auf dem fünften Rang. Die Redaktionen der Fachzeitschrift "Leichtathletik", des Internetportals leichtathletik.de und der Vorstand der „Freunde der Leichtathletik“ hatten die Wahl organisiert. Nachdem eine Expertenjury in allen Kategorien die Kandidatinnen und Kandidaten nominiert hatte, bestimmen die Fans ihre Favoriten.
Der 19-Jährige Liebenauer, der mit einem furiosen Endspurt die Bronzemedaille im 5000-Meter-Lauf bei den U20-Europameisterschaften in Tallinn holte, erreichte 8,8% der abgegebenen Stimmen. Jugend-Leichtathlet des Jahres ist der U20-Europameister im Weitsprung, Oliver Koletzko.
Mrochen führt mit 30:26,29 Minuten die deutsche Jahresbestenliste der U20 über 10000 Meter an, über 5000 Meter (14:19,10 Minuten) ist er Zweiter, über 3000 Meter (8:24,32 Minuten) Dritter. Er stellte 2021 Nordhessische U20-Rekorde über die Meile (Halle), 3000 Meter (Halle), 5000 Meter (Halle und Freiluft) und 10000 Meter (Freiluft) auf. Bei den Crosslaufeuropameisterschaften in Dublin trug er ein weiteres Mal das Nationaltrikot und belegte Rang 34.

Hier geht’s zu den Ergebnissen der Abstimmung: https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/75952-malaika-mihambo-und-johannes-vetter-sind-deutschlands-leichtathleten-des-jahres-2021