Aaron Bohle in guter Form
  23.09.2020 •     Kreis Hofgeismar , Berichte


Udenhäuser siegt mit 40,46 Metern bei den Kreiswurfmeisterschaften

Hofgeismar - Das traumhafte Spätsommerwetter nutzten die Leichtathleten und trumpften bei den Kreiswurfmeisterschaften im Hofgeismarer Angerstadion mit einigen Topleistungen auf.

Im Speerwurf der männlichen Jugend U20 gelang Aaron Bohle (TSV Udenhausen) sein erster 40-Meter-Wurf. Schon im ersten Durchgang deutete er mit 39,30 Metern an, dass er in guter Form ist. Im vierten Versuch flog das 800 Gramm schwere Wurfgerät dann auf 40,46 Meter.

Für die Tagesbestweite sorgte M35-Senior Tim Reitz (SV Espenau). Bei den Deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften hatte er im Speerwurf noch mit sich gehadert. In Hofgeismar gelang ihm endlich ein technisch sauberer Versuch, der erst bei 40,80 Metern landete.

Einen neuen Kreisrekord setzte Alice Ekenberger (VfL Wolfhagen) in der weiblichen Jugend W15 mit 35,68 Metern.

In der weiblichen Jugend W14 kam Mia Neusel (SV Espenau) mit 26,50 Metern bis auf einen knappen Meter an die Kreisbestmarke heran.

Dominierender Athlet in den Wurfdisziplinen der männlichen Jugend M13 ist Philipp Groppe (MTSV Helmarshausen). Im Kugelstoß übertraf er als einziger Teilnehmer seiner Altersklasse mit 10,11 Metern die Zehn-Meter-Marke und auch im Speerwurf ging der einzig 30-Meter-Wurf des Tages mit 30,92 Metern auf sein Konto.

Einen Doppelsieg für den TSV Udenhausen holten im Kugelstoß der männlichen Jugend U18 Luca Trottier mit 10,72 Metern und Noah di Palma (10,14 Meter). Im Speerwurf setzte sich in dieser Altersklasse Ole Feuerstack (TSV Deisel) mit 36,25 Metern an die Spitze.

In der weiblichen Jugend U18 hatte Jette Rettberg (TSG Hofgeismar) den stärksten Wurfarm. Die drei Kilogramm schwere Kugel beförderte sie auf 9,96 Meter, der 500 Gramm schwere Speer flog 27,83 Meter weit.

Die Siege in der weiblichen Jugend U14 gingen an Leonie Fülling (W13, SV Trendelburg) und Charlotte Lefebvre (W12, TSG Hofgeismar).

Im Sparkassen Grand Prix Hofgeismar trumpfte der TSV Udenhausen mit 166 Punkten und dem ersten Tagessieg in der Saison 2020 auf. In der Gesamtwertung machte der TSV mit 360 Punkten einen Sprung von Platz vier auf Platz zwei. Grund zum Jubel hatte auch die TSG Hofgeismar. In der Tageswertung nur einen Punkt zurück eroberte die TSG mit 413 Punkten die Führung in der Gesamtwertung. Der bisher führende SV Espenau (319,5 Punkte) rutschte auf Rang vier ab, der VfL Wolfhagen ist Dritter mit 348,5 Punkten. Im Kampf um Platz fünf sammelte der TSV Lippoldsberg wichtige Punkte, um TSV Hombressen und TSV Deisel auf Distanz zu halten.